Sehschärfe behalten

Sehschwäche nimmt in auffallendem Masse zu. In gewissen asiatischen Ländern sind über 90% der Menschen kurzsichtig. Bei Naturvölkern gibt es dagegen auffallend wenig Kurzsichtige. Der Zusammenhang moderner Lebensweisen mit abnehmender Funktion der Augen ist naheliegend.

ein paar einfache Tips wie sie ihre Sehschärfe behalten können:

1 Brille für die Weite beim Lesen immer ablegen

2 Augen entspannen: Nach angestrengtem Schauen immer wieder Augen entspannen: ins Grüne und in die Weite blicken, mit Aufmerksamkeit in Augen durchatmen, gewölbte Hände kurz über die Augen legen, Augen bewegen, wandern lassen

3 konsequent nach längerer Arbeit (über 1std) im Nahbereich (Bildschirm)  10 min. ins Freie gehen oder zumindest ans offene Fenster, in die Weite blicken

4 Augen viel ohne Anstrengung bewegen. Im Freien die Landschaft überfliegen, mit dem Blick Konturen umrahmen, Dinge mit den Augen nachzeichnen. Beim Autofahren zwischen Ferne und Nähe öfter wechseln und entspannen

Man kann bei Kindern, die gefährdet sind kurzsichtig zu werden (Typ Leseratte) ein Programm aufziehen mit viel Spiel und Neschäftigung im Freien, spielerischem unterschiedlichem Schauen, Augenrollen…

entspannende Nahrungsergänzung (Magnesium, Belladonna D3, Schüsslersalz 7) einnehmen

Viel frische vitaminreiche Nahrung

spielerischem Augenturnen

Routine von regelmässigen entspannenden Unterbrechungen beim konzentrierten Arbeiten an Bildschirmen, beim Schreiben oder Lesen angewöhnen

und so einer Verschlechterung der Sehstärke vorbeugen.

Klinische Untersuchungen haben gezeigt, dass bei täglicher  Gabe von Belladonna, das die Pupillenanpassung lähmt, die Sehschärfe nicht weiter abnimmt. Das ist aber ein sehr unangenehmer Zustand und zeigt einfach klar, dass zwischen angestrengtem Sehen und Dioptrien ein Zusammenhang besteht. Entspannen der Augen führt auch zu weniger Anspannung im Gehirn und beigt so Stress vor. Das nun mal, ist sicher für alle gut.

Relax!

Print Friendly, PDF & Email