Ayurvedisches Wasser

Es ist sehr schnell kühl geworden. Schmerzzustände im rücken und verspannungen sowie erkältungen häufen sich. In der asiatischen gesundheitsberatung wird viel wert auf wärme gelegt. Es ist bei uns relativ unbekannt, dass kälte zu beschwerden führen kann. Aber mit extremen wetterveränderungen umzugehen fordet den körper sehr, besonders bei menschen, die aus irgend einem grund gesundheitlich angeschlagen sind.

20130916-181952.jpg
Es gibt ein einfaches und erstaunlich wirksames mittel dagegen. Damit wir jetzt wärme und energie für den winter speichern können lohnt es sich das mal zu probieren. Einfach heisses wasser trinken. Nicht tee, gekochtes heisses wasser. Es wirkt im stoffwechsel anders und wird in Ayurveda und auch der trad chin. Medizin häufig angewendet.
Das geht ganz einfach. Man setzt morgens 1 l wasser auf und lässt es im offenen topf 10 Minuten leicht köcheln. Ein glas vor dem frühstück trinken, den rest in Thermos füllen und über den tag verteilt trinken. Das füllt die wärmespeicher und gleicht Chi aus. Dadurch bleibt der energiehaushalt ausgeglichen, kältesymptome und schwäche werden reduziert.
An tagen wenn wir zusätzlich ein wenig entgiften wollen, gibt man morgens noch ein wenig Zitrone dazu.

Frische im Frühling?

Frische im Frühling?

Die Frühjahrskur

Es wird warm. Müde oder abgeschlafft? Wie es schon die alten wussten, ist es passend, zur fastenzeit dem körper mehr gutes zu gönnen. Die alten Heilerinnen lehrten, dass nach einem langen Winter, mit wenig Bewegung und nahrhaftem,lang gelagerten Essen, der Körper eine Entlastung braucht. Das ist auch für uns heute, mit all den Zusätzen in unseren Lebensmitteln und den bearbeiteten, weit gereisten Nahrungsmitteln wichtig. Zutaten und Tipps für eine Frühjahreskur:

Weiterlesen